Müsli selber machen

Für mehr Vielfalt beim Frühstück - Ob Zuhause oder Unterwegs

Müsli ist und bleibt eines der beliebtesten Frühstücke überhaupt. Wenn auch Du morgens gern zu einer leckeren Schüssel gesunder Körner greifst, hast Du Dir bestimmt schon einmal Abwechslung gewünscht. Fertige Müslimischungen sind oft teuer oder halten nicht, was sie versprechen. Ein paar Stückchen Schokolade, die auf der Mischung liegen und darunter nur noch Korn? Das muss nicht sein! Müsli selber machen ist einfach, schnell und viel gesünder als fertige Mischungen.

Müsli selber machen - Die neusten Rezepte

Ideen für dein Müsli benötigt? Finde dein neues Lieblingsmüsli!

Ganz gleich, welches Müsli Du liebst, wir halten zahlreiche leckere DIY Rezepte für Dich bereit. Gesundes Müsli selber machen ohne Zucker, Crunchy und Knuspermüsli selber machen oder einfach neue Ideen entdecken – unsere Rezepte werden Dich inspirieren. Deshalb leg am Besten gleich los, probier dein eigenes Müsli aus und genieße die Kraft der Natur am Morgen 🙂

Super knusprig: Granola selber machen

Knusprige Flocken und crunchy Granola sind bei Müsli-Liebhabern superbeliebt. Die Flocken lassen sich aus jedem beliebigen Getreide herstellen oder aus Soja backen. Mit frischem Obst oder leckerer Schokolade stellst das selbstgemachte Granola eine vollwertige Mahlzeit dar. Granola selber machen ist ganz einfach. Wir zeigen Dir, wie es geht!

Granola selber machen >

Gesund: Bircher Müsli selber machen

Ein Klassiker unter den Müslimischungen: Das Bircher Müsli ist beliebt wie eh und je. Bircher Müsli selber zu machen ist nicht schwer. Doch nur mit dem richtigen Rezept wird es zu einer Leckerei, die Du am liebsten jeden Morgen hättest. Wir verraten Dir, wie du ein hervorragendes Bircher Müsli mit wenigen Zutaten selber machen kannst.

Bircher Müsli selber machen >

Für Sportler: Protein Müsli selber machen

Ob Massephase oder leckerer Snack nach dem Training, mit unserem Protein Müsli rundest Du Dein Training ab. Sportler haben einen besonders hohen Proteinbedarf. Mit der Extraportion Proteine baust Du schneller und effizienter Muskeln auf und hältst Dein Trainingsgewicht. So kannst Du Protein Müsli selber machen!

Protein Müsli selber machen >

Achtung Kohlenhydrate: Low Carb Müsli selber machen

Mit der Low Carb Methode arbeiten viele bekannte Sportler und Gesundheitsfans. Wenn auch Du diese Ernährungsform für Dich entdeckt hast, aber nicht auf Müsli verzichten möchtest, haben wir tolle Rezeptideen für Dich. Bei uns erfährst Du, wie Du Low Carb Müsli selber machen kannst.

Low Carb Müsli selber machen >

Genießer Müsli: Schoko Müsli selber machen

Schokolade ja, industrieller Zucker nein! Mit unseren Rezepttipps kannst Du Dein Schoko Müsli selber machen und dabei genau die Süße hinzufügen, die für Dich angenehm ist. Weiße, herbe oder Vollmilchschokolade – hier findest sie ihre Vollendung. Entdecke unsere Ideen zum Schoko Müsli selber machen.

Schoko Müsli selber machen >

Steinzeiternährung: Paleo Müsli selber machen

Der Wunsch nach einer natürlichen Ernährung ist für viele Menschen Grund genug, Paleo eine Chance zu geben. Aber wie passt der moderne Müsli-Trend da hinein? Wir haben für Dich Müslirezepte zusammengestellt, die sich der Ernährungsform anpassen. Paleo Müsli selber zu machen ist ganz einfach.

Paleo Müsli selber machen >

Müsli selber machen - So klappt's

Alles, was Du für Dein neues Lieblingsmüsli benötigst, sind Deine Lieblingszutaten und die richtige Technik. Nicht jeder, der morgens gern Flocken mit Milch oder Milchersatz zusammen schüttet, mag Vollkornmüsli. Knuspermüsli, Crunchy Cornflakes oder besonders gesunde Mischungen ohne Haferflocken und Weizen liegen voll im Trend. Je nach Art Deiner Ernährung möchtest Du vielleicht auch auf einige Zutaten verzichten. Honig beispielsweise ist für viele Veganer ein Lebensmittel, das sie zu vermeiden versuchen. Allergien gegen Nüsse können die fertigen Mischungen ebenfalls zum Gesundheitsrisiko machen. Es gibt daher viele gute Gründe dafür, mit dem Müsli selber machen zu beginnen.

Variation statt Einheitsbrei

Dein Frühstücksmüsli selber zu machen, ist eine kreative Tätigkeit. Das glaubt man gar nicht, wenn man die Fertigmischungen im Regal stehen sieht. Doch Dein Müsli kann jeden Tag anders sein. Dafür solltest Du Dir zunächst überlegen, was Du morgens gern in der Schüssel hättest. Frisches Obst ist ein super Starter in den Tag. Aber vielleicht hast Du die tägliche Vitamindosis schon in Form von Smoothies in dein Frühstück integriert und hättest lieber etwas Schokolade, Nüsse und kandierte oder getrocknete Zutaten im Müsli. Die Variation macht das leckere Frühstück aus. Bereite mehrere Mischungen vor oder stell Dir Dein Müsli jeden Morgen frisch zusammen.

Beliebte Zutaten, um Müsli selber zu machen

Bei deinem eigenen Müsli entscheidest Du, was Du essen möchtest. Darum solltest Du Dir einen Überblick verschaffen, was die Supermärkte hergeben. Leinsamen und Haferflocken sind beispielsweise eine gute Basis für Körnermüsli. Sie sind günstig und fast überall in großen Packungen erhältlich. Gepuffter Mais, Reis und Körner wie Quinoa und Amaranth geben der Mischung etwas Fluffigkeit. Sie werden bei Zugabe von Milch oder Milchersatz schneller weich. Du kannst sogar Crunchy Müsli und Knuspermüsli selber machen, passende Rezepte findest Du auf unserem Blog.

Schokoladenstückchen oder getrocknete Zutaten wie Cranberries, Sultaninen, Aprikosen und exotischer Ingwer, Tamarinde und vieles mehr, müssen nicht ungesund sein. Natürlich getrocknete Früchte enthalten zwar Zucker, aber eben nur Fruchtzucker. Schokolade mit einem hohen Fett-, aber niedrigen Zuckeranteil eignet sich sogar für die Lowcarb Ernährung. Wenn Du morgens besser in den Tag startest mit etwas Zucker in der Müsliportion, ist das natürlich ebenso erlaubt. Gesünder als industriell zubereitete Cornflakes sind fast alle möglichen Mischungen allemal. Marshmallows, Gummibärchen oder Knusperkugeln mit Schokolade gestalten das Müsli bunt und heben die Laune.

Wenn es gesund werden soll: Müsli selber machen ohne Zucker

Gesunde Ernährung ist vielen Menschen sehr wichtig. Wenn auch Du dazu gehörst, möchtest Du vielleicht gesundes Müsli selber machen und dabei auf Zucker verzichten. Dabei solltest Du Dir zuerst die Frage stellen, ob Du nur auf industriell gefertigten Zucker oder auch natürlichen Zucker verzichten möchtest. Müsli ohne Zucker zu machen, der aus Rüben und Zuckerrohr gewonnen wurde, ist dabei ganz einfach.

Die getrockneten Getreide sind von Natur aus zuckerfrei und unverarbeitet. Statt kandierter, verwendest Du getrocknete Früchte. Toppen kannst Du die Portion mit Ahornsirup oder Honig. Frisches Obst gibt zusätzlich Süße ab. Möchtest Du auch darauf verzichten, kannst Du die Flocken auch ohne Zucker backen. Allerdings solltest Du dann eine bissfeste Mischung für die Getreidesorten finden, damit das Müsli nicht allzu langweilig wird. Im Reformhaus findest Du viele ausgefallene Ur-Getreide wie Emmer, Kamut oder Einkorn. Diese Sorten geben dem Müsli einen Eigengeschmack und mehr Biss als Weizen und Hafer.

Schneller fertig: Müsli selber machen auf Vorrat

Müsli selber zu machen muss nicht lange dauern. Wenn Du all Deine Lieblingszutaten auf Vorrat abfüllst und jeden Morgen zusammen schüttest, hast Du in unter 5 Minuten eine Schale feinstes Müsli vor Dir stehen. Trockene Zutaten können jedoch auch direkt vermengt und zusammen aufbewahrt werden.

Aber Achtung: Sind getrocknete Früchte enthalten, wird das Müsli schneller schlecht oder fad. Du solltest das Müsli daher immer nur für einige Tage oder Wochen im Voraus machen. Möchtest Du Cornflakes oder Crunchy Müsli selber machen, kannst Du gleich mehrere Bleche in den Ofen packen. So geht es morgens etwas schneller und das Müsli kann aushärten.